Wie Wissenschaft Wissen schaft

Rolf Brühl

Wie Wissenschaft Wissen schafft

Wissenschaftstheorie und -ethik für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

2. überarbeitete und erweiterte Auflage

UVK/Lucius, München, 2017

 

 

(Link zum UTB-Online-Shop

 

 

Downloads 

 

 Begleitmaterial für Dozenten (Folien und Abbildungen)

 

Für das Lehrbuch stehen Power-Point-Folien für alle Kapitel sowie sämtliche Abbildungen des Buches zur Verfügung. Dozentinnen und Dozenten können diese bei mir anfordern: rb@rolf-bruehl.de.

 

... überarbeitet und was ist neu in der zweiten Auflage

 

Diese zweite Auflage ist eine komplett überarbeitete und erweiterte Auflage in größerem Format und bringt folgende Änderungen. 

  • Neben der obligatorischen Fehlerbeseitigung, den notwendigen Klarstellungen, der Einarbeitung und Aktualisierung relevanter Literatur wurde an vielen Stellen die Argumentation gestrafft. 
  • Umfangreichere Bearbeitungen und Umstellungen habe ich vor allem im Kapitel 6 (Beschreibung) vorgenommen. 
  • Einige Leser der ersten Auflage merkten zu Recht an, dass im zweiten Kapitel zwar drei Kategorien von Regeln beschrieben werden, ethische Regeln im Buch jedoch nicht behandelt werden. Daher ist in der zweiten Auflage ein neues Kapitel 9 zu den ethischen Grundlagen der Wissenschaft hinzugekommen. Es konzentriert sich auf die interne Verantwortung innerhalb des Systems Wissenschaft.

 

Zweck des Buches

 

Ein Zweck dieses Buches ist es, verschiedenen Strömungen der Wissenschaftstheorie der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften gerecht zu werden, ohne doch einer den Vorzug zu geben. Ausgehend von den kognitiven Zielen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften – Verstehen, Beschreiben, Erklären, Gestaltung und Prognose – sensibilisiert das Buch für die unterschiedlichen Ansätze der Wissenschaftstheorie. Es hilft somit praktizierenden Wissenschaftlern, im Wettbewerb um Ideen bestehende wissenschaftliche Forschungsstandards auf ihre Begründungsansprüche zu prüfen .

 

Inhalt

  • Grundlagen: Einleitung, Wissenschaftstheorie und Forschungsprozess, Ontologische Festlegungen für die Sozialwissenschaft, Forschungsprozess und Forschungsmethoden (Kapitel 1 bis 4)
  • Ziele der Forschung: Verstehen, Beschreiben, Erklären, Gestalten und Prognose  (Kapitel 5 bis 8)
  • Ethische Grundlagen der Wissenschaft: Ethik für die Wissenschaft, Verantwortung von Wissenschaftlern, Ethik im Forschungsprozess  (Kapitel 9)

Didaktik-Elemente

  • Lernhilfen: Kurze Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels, Kontrollfragen dienen der geleiteten Wiederholung, Schüsselwörter am Ende jedes Kapitels, die auf die zentrale Fundstelle des Begriffs hinweisen
  • Begriffe: Umfangreiches Glossar mit den wichtigsten Begriffen des Buches, Querverweise zwischen Glossar, Stichwortverzeichnis und relevanten Fundstellen im Buch
  • Vertiefung: Philosophieboxen weisen auf zugrunde liegende philosophische Theorien hin, Literaturempfehlungen zu jedem Kapitel regen zur weitergehenden Lektüre an
  • Praxis: Viele Beispiel aus der Forschungspraxis der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften